über 26.000 Unternehmen tätig

Chinas Blockkettenrausch: über 26.000 Unternehmen tätig, fast 80.000 registriert

Chinas Blockketteninitiativen haben die Ambitionen des Landes, in naher Zukunft eine Supermacht zu werden, erweitert. Ergänzt wird diese Aussage durch die jüngsten Angaben zur Zahl der blockkettengesteuerten Unternehmen wie Bitcoin Code im Land. Nach den jüngsten LongHash-Daten sind in China mehr als 26.000 Blockkettenunternehmen tätig und fast 80.000 sind legal registrierte Firmen.

Bitcoin Code investiert auch in China

Guangdong, eine Küstenprovinz im Südosten Chinas, hat die höchste Anzahl an Blockkettenunternehmen. Insgesamt sind dort 22.636 Unternehmen registriert und tätig. Interessanterweise hatte die Regierung der Provinz Guangdong vor kurzem eine auf Blockketten basierende Finanzierungsplattform ins Leben gerufen.

Als nächstes folgte Yunnan mit über 5.300 Blockkettenfirmen, gefolgt von Guangxi mit über 5.000 registrierten und operierenden Firmen.

Bemerkenswert ist, dass erst 2018 die Zahlen der Blockkettenplattformen im Land wieder an Fahrt gewannen.

Quelle: LongHash | Gegründete Blockkettenunternehmen [Nur „registrierte“ und „operierende“ Unternehmen sind enthalten]
Laut der Grafik von LongHash wurden im Jahr 2018 19.073 Unternehmen mit Blockkettenantrieb gegründet. Trotz der Unterstützung des chinesischen Präsidenten Xi Jinping durch die Blockkette sank die Zahl im Jahr 2019 auf 14.013. Im Jahr 2020 haben über 700 Blockkettenunternehmen ihre Tätigkeit aufgenommen.

Außerdem wurde Baidu, das chinesische Google-Äquivalent, zu einer der ersten großen Technologieplattformen, die ihr öffentliches Betablockketten-Netzwerk einführte. Der chinesische Internet-Riese hat laut Bitcoin Code eine offene Netzwerk-Blockkette namens „Xuperchain“ eingeführt, um kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen dezentralen Apps [DApps] herauszugeben.

Alibabas Ant Financial, früher bekannt als Alipay, hatte bereits zuvor Pläne zur Enthüllung seines Konsortium-Blockkettennetzwerks um Februar dieses Jahres herum bekannt gegeben.

Vor kurzem enthüllte das dem Ministerium für Industrie und Informationstechnologie unterstellte Blockchain-Forschungsinstitut des Center for Information and Industry Development [CID], dass es im Dezember 33.000 registrierte Blockchain-Firmen gab. Davon sind 57% der Unternehmen blockkettenzentrierte Startups, 23% Internetunternehmen mit Blockkettenprojekten und 12% Finanzinstitute mit Blockkettengeschäft.